Geschichte

b_150_100_16777215_00_images_gasthof_dabel_1.jpgDas Gebäude, in dem sich das Landhaus "Blauer Bock" heute befindet wurde um 1890 erbaut. Auch früher schon als Gastwirtschaft genutz, wurde es ca. 1950 um einen Saal erweitert.

Bis 1983, in diesem Jahr übernahm ich, Norbert Backhaus das Gebäude, wurde es dann auch als Ferienunterkunft und Gasthaus betrieben. Leider konnte man das Gebäude zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht mehr als vernünftige Gaststätte betreiben. Dach und Mauerwerk waren marode und das bis dahin genutzte Plumsklo natürlich nicht mehr zeitgemäß. Trotzdem haben wir am 4. Februar 1984 auch auf Druck der Behörden die "Gaststätte Dabel Dorf" eröffnet. Innerhalb eines halben Jahres habe ich dann mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln die Küche und die sanitären Einrichtungen erneuert, so dass im September 1984 für die damaligen Verhältnisse wieder gute Bedingungen für den Betrieb einer Gaststätte vorhanden waren.

b_150_100_16777215_00_images_gasthof_dabel_2.jpgNatürlich war keiner mit dem Namen "Gaststätte Dabel Dorf" recht glücklich. So hatte dann auch der Schmiedemeister und gern gesehene Gast Walter Hecht die Idee für den Namen "Blauer Bock". Dabei hatte er allerdings die im Westen ausgestrahlte und recht beliebte Unterhaltungssendung "Zum Blauen Bock" des HR im Sinn. Eigentlich ein Unding in der DDR aber eben nicht in unserem schönen Mecklenburg bzw. damals im Bezirk Schwerin. Der Name wurde also am 31.10.1984 beantragt und am 01.11.1984 durch den Rat der Gemeinde befürwortet. Wahrscheinlich lag es daran, das die Genossen nicht zugeben durften die Sendung zu kennen, Westfernsehen war schließlich eine verbotene Sache in dieser Zeit.

Schließlich überstand der "Blaue Bock" die Wendezeit. Natürlich entsprach die Einrichtung bei weitem nicht mehr den Ansprüchen, die aus dem Westen herüberschwappten. So habe ich dann 1991 die Heizungsanlage und 2000 die Küche komplett erneuert. Die Um- und Neubauarbeiten erfolgten aus eigener Kraft und ohne Fördermittel. Leider flossen diese zu der Zeit in bedeutend fragwürdigere Projekte so dass es dort keine Möglichkeiten gab.

1996/97 konnte dann noch ein weiterer Raum und der Biergarten aus- und aufgebaut werden. So wurde das Landhaus "Blauer Bock" in den heutigen Zustand gebracht.

   

Termine  

   
© Landhaus "Blauer Bock"